· 

"Salvia Divinorum - Tor zu einer anderen Welt!"

Salvia Divinorum


Substanz:

Salvia Divinorum

 

Setting:

Alleine zuhause, im Bett liegend. Zimmer abgedunkelt und keine Störgeräusche. (TV, Musik, etc.)

 

Set:

Neugierig auf die Salvia Wirkung, körperlich und geistig erschöpft vom langen Arbeitstag.


Come Up:

Vorab gesagt handelt es sich bei diesem Tripbericht nicht um reines Salvia Divinorum sondern um ein 15 Mal stärkeres Extrakt aus einem bekannten Online Shop. Zuvor hatte ich bereits Erfahrungen mit andren Substanzen gemacht: Cannabis, Speed, Ecstasy, LSD, usw.


Plateau:

Zu Beginn hatte ich das Salvia mehrmals in Joints geraucht, wobei ich aber nie etwas gemerkt habe. Daher versuchte ich es in meiner kleinen Glas Pfeife, den Topf füllte ich mit ungefähr 0,5g Salvia Extrakt und rauchte dann los. Während dem Rauchen lag ich alleine in meinem Bett, mein Zimmer war abgedunkelt. Bereits nach den ersten zwei bis drei Zügen spürte ich eine extrem starke Wirkung. Es zog mich wortwörtlich aus meinem Körper heraus, so fühle es sich zumindest an. Ich schaffte es gerade noch so meine Pfeife und das Clipper weg zu legen bevor es richtig zu wirken anfing. Anfangs war es ein leichtes "einsinken", ähnlich dem Gefühl von gutem Gras. So als würde der Körper leicht in die Matratze einsinken. Danach drehte sich alles in meinem Sichtfeld und ich musste die Augen schließen. Mir wurde während dessen sogar leicht übel. Nach gefühlten 5 Minuten habe ich dann die Augen wieder öffnen können.

 

Plötzlich stand ich, mitten am helllichten Tag, auf einem Orientalischen Basar. Ich war mir bewusst, dass ich etwas geraucht habe und eigentlich in meinem Bett lag und die Augen geschlossen hatte. Aber ich wusste in dem Moment nicht ob das eine Art Traum oder Halluzination war. Um mich herum standen Holzkisten und Terrakotta Vasen, überall bewegten sich fremde Menschen die komischerweise auf deutsch miteinander redeten. Ansonsten sah alles 1:1 aus wie in einem Orientalischen Film, die Gebäude, die kleinen Marktstände, die Architektur der Straßen, usw. Ich konnte mich in dieser Halluzination/Traum nicht bewegen, kein Mensch reagierte auf mein darein. Ich stand nur mitten auf diesem Platz und konnte mich umsehen, selbst reden konnte ich nicht.

 

Nach gefühlten fünf oder zehn Minuten verspürte ich wieder ein merkwürdiges kribbel- und schwindel Gefühl. Ich konnte die Umgebung noch gar nicht richtig wahrnehmen, da zog mich dieses Gefühl auch wieder zurück in die Realität. Erst verschwamm (wie eine Fensterscheibe bei strömenden Regen) die ganze Halluzination/Traum wieder und dann wurde es für einige Sekunden schwarz. Ich öffnete die Augen und lag wieder in meinem Bett.


Come Down:

So schnell der von Salvia Divinorum ausgelöster Rausch kommt, so schnell geht er auf jeden Fall auch wieder. Alles in allem dauerte der Rausch gefühlt fast eine viertel Stunde, tatsächlich sind nur ca. 3 Minuten vergangen. (typisch für Salvia)

 

Nach meinem "aufwachen" hatte ich noch etwa eine halbe Stunde einen cannabis ähnlichen "After-Glow-Effekt", also dieses leichte high sein und einfach total entspannt sein. Das war jedenfalls meine bis jetzt erste richtig spürbare Salvia Erfahrung.

 

Grüße, 

Anonym, männlich, 17 Jahre alt.











Haftungsausschluss:

 Diese Seite bietet lediglich theoretische Informationen über psychogene Substanzen an. Informationen darüber wurden sorgfältig meist auf Basis wissenschaftlicher Quellen recherchiert. Für ihre Richtigkeit kann aber keine Haftung übernommen werden. Angaben zur Rechtslage

können veraltet oder fehlerhaft sein, recherchiert diese also selber nach! Zu keinem Zeitpunkt ruft diese Seite zum aktiven Drogen kaufen

illegaler Substanzen, deren Konsum oder etwaig illegalen Handlungen auf. Bitte informiert euch selbständig der Eigenverantwortung

gemäß über die vorherrschende Rechtslage in eurem aktuellen Wohnland und handelt ausschließlich gesetzeskonform unter Beachtung

der Safer-Use-Regel. Es wird keine Haftung für etwaig fehlerhafte Angaben zu Dosierung, Wirkung, Nebenwirkung, Erfahrungsberichten

und sonstigen Informationen zu Drogen übernommen. Dieser Infoblog rät im Zweifelsfall bei unklarer Rechtslage selbst vom legalen Drogen bestellen ab. Liegt dies außerhalb des Willenshorizontes des Lesers, so sei dringend Safer-Use und autodidakte Selbstrecherche vor dem Konsum angeraten.Bist Du dir über dein Konsummuster im Unklaren oder befürchtest, abhängig geworden zu sein, so empfehlen wir die Konsultierung deines Hausarztes und das Aufsuchen einer Drogenberatungsstelle.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0